Zum Inhalt springen

ANDREA GUO - schauspielerin

Andrea Guo - Lilie2A PR

Foto: Aleksander Paric

Schauspiel-Agentur: Silvana Liebich, la strada. doells

Die Österreicherin Andrea Guo steht am Anfang einer vielversprechenden breit gefächerten Karriere. Sie wurde 2000 in Hollabrunn geboren, verbrachte ihre ersten Lebensjahre in der Steiermark, bevor sie mit ihren Eltern, die in den 90er Jahren aus dem chinesischen Qintian nach Europa kamen, nach Bayern umzog. 2014 wohnte sie eine Zeit lang in Wien und verbrachte 2017 ein halbes Jahr in den USA. Gleich im Anschluss begann Andrea Guo in Köln an der privat geführten Film Acting School ihr Schauspielstudium, das sie als Jüngste ihrer Klasse 2019 erfolgreich abschloss.

Schon während ihres Studiums konnte man sie im Kölner Metropol-Theater in „Schneewittchen, kein Kindermärchen“ und im Burg Satzvey-Theater in „Die Schneekönigin“ auf der Bühne sehen. Ihren Professor der Filmacting School, Bernd Capitain, begleitete sie als Regieassistentin im Sommer 2019 zu einem Kindertheater-Projekt mit den Stücken „Alice im Wunderland“ und „Schneewittchen“ an die HSH Drama School in China.

Kaum zurück in Deutschland begannen die Dreharbeiten der Sky-Serie „Hausen“ (Regie: Thomas Stuber), in der Guo in einer Ensemble-Hauptrolle als Loan besetzt worden war und die bei ihrer Veröffentlichung schnell Kultstatus genoss. Parallel übernahm sie kleinere Rollen in der ARD-Reihe „Käthe und ich – Der Narzisst“, in der österreichisch-deutschen Fernseh-Koproduktion „Die Toten von Salzburg – Chinagirl“, sowie die Rolle der Birthe in der Netflix-Serie „Wir sind die Welle“.

2021 übernahm Andrea Guo zahlreiche kleinere und sehr unterschiedliche Rollen in nationalen wie internationalen Projekten: So wird man sie im kommenden Jahr im Kino in kurzen Auftritten als Kellnerin in Marc Uwe Klings DIE KÄNGURU-VERSCHWÖRUNG oder als Fangirl in Teresa Hoerls FEATURING ELLA sehen. Die Titelrolle der nach dem Sinn des Lebens suchenden Journalistin Cloe in dem in Amsterdam gedrehten Kurzfilm von Rachel Wan übernahm sie ebenso wie Episoden-Hauptrollen in beliebten TV-Reihen wie „Notruf Hafenkante“ und „Die jungen Ärzte“, sowie in der Pilotfolge der neuen Filmreihe „Schule am Meer“ an der Seite von Anja Kling und Oliver Mommsen. In Nebenrollen spielt sie sowohl eine Meeresbiologin in der internationalen Serie „The Swarm“ nach dem Weltbestseller von Frank Schätzing, als auch eine Mitschüler mobbende Schulqueen im vom WDR produzierten Schuldrama „Ikarus“. Zudem wird sie in Kida Ramadans für TNT produzierte Serie „Greenlight – German Genius“ als Autorin und Meisterschülerin zu sehen sein.
Darüber hinaus verzaubert sie die Fans in den beiden Musikvideos „Pillow“ und „Cry a little less“ des simbabwisch-britischen Singer-Songwriters Kevin Jones.

Andrea Guo ist mit Sprachen aufgewachsen. Sie beherrscht neben Hochdeutsch und den österreichischen Heimatdialekten des Weiteren Mandarin als zweite Muttersprache und Englisch seit frühester Jugend. Sie interessiert sich für HipHop, Tanzen, Boxen, Martial Arts und Stunt-Training.