Zum Inhalt springen

Dilara Aylin Ziem - Schauspielerin

Schauspiel-Agentur: Linda Wolters (Next Generation)
Foto: Robin Kater

Dilara Aylin Ziem wurde 2002 als Kind deutsch-türkischer Eltern in Berlin geboren. Ihr Talent als Schauspielerin trat schon sehr früh hervor: Bereits im Kindergarten entdeckte sie ihre Freude am „Schauspiel“, inklusive dem Erlernen der Texte für ihre Rollen. In ihrer Schulzeit folgten Rollen in Klassikern wie „Pipi Langstrumpf“ oder Aufführungen im FEZ Berlin mit dem Musical „Frau Holle“. Aber es war, wie bei so vielen Schauspieler*innen, ein Kinoerlebnis, das aus dem Hobby einen Beruf werden ließ. Nachdem Dilara Ziem den Film FÜNF FREUNDE auf der großen Leinwand gesehen hatte, stand ihr Berufswunsch fest und sie überredete ihre Mutter, ihr bei der Suche nach einer Agentur für junge Darsteller*innen zu helfen.

Nach ein paar ersten kleineren Rollen entdeckte Karoline Herfurth Dilara Ziem für ihren Film WUNDERSCHÖN, in dem sie an der Seite von Nora Tschirner, Maximilian Brückner und Melika Foroutan zu sehen ist. In der Rolle der Schülerin Leyla, die sich mit einer äußerst sympathischen Gradlinigkeit den Erwartungen ihrer Mutter entzieht und die erste große Liebe erlebt, stellt Dilara Ziem erstmalig ihren Kino-Charme unter Beweis.

Für die sechsteilige Streaming-Serie „Hübsches Gesicht“ übernahm sie dann ihre erste Hauptrolle, für die sie 2023 prompt für den New Faces Award nominiert wurde.

Zum Ende des Jahres können die Fernsehzuschauer Dilara Ziem, erneut in einer Hauptrolle an der Seite von Henny Reents, in dem ZDF-Film „Das Weihnachtspäckchen“ entdecken.