Lena Urzendowsky - schauspielerin

Lena Urzendowsky - Lilie2A PR

Foto: Sebastian Urzendowsky
Schauspiel-Agentur: Anna Sagalovskaya, Frame Künstleragentur

Lena Urzendowsky blickt, kaum 20jährig, bereits auf ein beeindruckendes künstlerisches Schaffen als Darstellerin. Wer das Vergnügen hatte, sie in der weiblichen Hauptrolle in Leonie Krippendorffs KOKON, der im Rahmen der Berlinale 2020 seine Weltpremiere feierte, auf der großen Leinwand zu sehen, freut sich schon jetzt auf ihre nächsten Schritte.

Bereits als 5jährige zog es Lena Urzendowsky auf die Bühne. Beeindruckt vom Besuch eines Kindermusicals im Berliner Friedrichstadtpalast nahm sie bis zu ihrem 12. Lebensjahr jedes Wochenende an den Proben der Stagefactory, einer Freizeitschule für Theater und Musical teil, und trat im Zuge dessen jedes Jahr in einem Bühnenstück inszeniert für die Urania in Berlin auf. 2012 übernahm sie schließlich die Hauptrolle in dem Musical „Das verbotene Lied“ in den Berliner Wühlmäusen.

Bald darauf, im Jahre 2014 gab sie ihr Filmdebüt als Räubertochter in der Märchenverfilmung „Die Schneekönigin“ (Regie: Karola Hattop) in einer Nebenrolle. 2015 folgte ihre erste Fernseh-Hauptrolle in „Das weiße Kaninchen“ an der Seite von Devid Striesow. Für diese Rolle wurde sie mit dem Grimme Preis, dem Sonderpreis des Günter Rohrbach Film Preises, dem Günter-Strack-Fernsehpreis sowie einer Nominierung für den New Faces Award ausgezeichnet. Für einen neuerlichen Preisregen sorgte ihr Auftritt 2018 an der Seite von Hannelore Elsner und Thomas Schmauser in dem Biopic über den Modemacher Rudolph Moshammer „Der große Rudolph“ unter der Regie von Alexander Adolph. Sie wurde für ihre darstellerische Leistung als anfänglich schüchterne, später eigenständige und stolze junge Frau mit dem Hessischen Filmpreis, dem Förderpreis des Deutschen Fernsehpreises, dem Deutschen Schauspielpreis in der Kategorie Nachwuchs sowie dem Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen als Beste Nebendarstellerin geehrt.

Kürzlich erst sah man Lena Urzendowsky im „Tatort: Leonessa“ von Connie Walther und desweiteren ist sie in der 3. Staffel der international erfolgreichen Serie „Dark“ von Jantje Friese und Baran Bo Odar mit von der Partie. Neben KOKON, dessen Kinostart am 13. August 2020 ist, soll ebenfalls 2020 der Film TRÜMMERMÄDCHEN von Oliver Kracht in die Kinos kommen, in dem sie eine Ensemblerolle übernommen hat. Darüber hinaus wird sie im Herbst in der Thriller-Serie „Shadowplay“ (Regie: Mana Marlind, Björn Stein) zu sehen sein und gehört zum Ensemble des Serien-Remake des 80er-Jahre Kinohits WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO unter der Regie von Philipp Kadelbach. Ihr jüngster Coup ist der Auftritt als coole Hackerin Kira in der zweiten Staffel der Netflix-Serie „How to sell drugs online (fast)“, mit dem sie in das charmant-kriminelle Ensemble eingeführt wird.

Im Sommer 2020 drehte sie an der Seite von Jördis Triebel und Maren Kroymann die TV-Komödie „Mutter kündigt“ (AT), bevor sie erneut für Netflix vor der Kamera steht.

2018 legte sie ein bilinguales deutsch-französisches Abitur ab und, sofern es ihre Engagements zulassen, studiert sie Philosophie an der Humboldt Universität in Berlin. Lena Urzendowsky setzt sich für die politischen Ziele der Fridays for Future-Bewegung und Leave no one behind ein.